• Gerne sind wir für Sie da
  • Mo. - Fr. 8:30 - 18:30 Uhr
  • Sa. 8:30 - 16:00 Uhr
  • ineluege umeluege dureluege

Kinderbrillen von ARGUS OPTIK

Damit Kinder die Welt mit ihren Augen sehen können.

Hat Ihr Kind in der Schule mühe an die Wandtafel zu sehen? Oder geht es beim Fernsehen näher an den Bildschirm?
Das kann ein Anzeichen von Kurzsichtigkeit (gute Nahsicht, unscharfe Weitsicht) sein.
Wird Ihr Kind beim Lesen schnell müde? Reibt es sich oft die Augen? Oder klagt es häufig über Kopfschmerzen?
Dann kann eine versteckte Weitsichtigkeit (das Gegenteil von Kurzsichtigkeit) vorliegen.
Beide Fehlsichtigkeiten gilt es frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Das Auge ist das wichtigste Sinnesorgan. 80% seiner Kenntnisse erwirbt sich das Kind über die Augen.
Gerade wenn Ihr Kind lesen und schreiben lernt ist es wichtig, dass es nicht aufgrund eines versteckten, unerkannten Sehfehlers benachteiligt ist.
Wir raten Ihnen, die Sehleistung Ihres Kindes vor dem Kindergarten, und danach in regelmässigen Abständen, überprüfen zu lassen.

Krankenkasse beteiligt sich

Krankenkasse beteiligt sich

Kinder und Jugendliche, die eine Sehhilfe benötigen, erhalten von der Krankenkassen-Grundversicherung jährlich 180 Franken für eine Brille oder Kontaktlinsen. Um die Kosten bei der Kasse abzurechnen, ist jährlich ein augenärztliches Rezept nötig. Die Versicherung zahlt diesen Betrag bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

Bei sehr starken Sehfehlern oder bei Erkrankungen zahlt die Grundversicherung – unabhängig vom Alter der versicherten Person – höhere Beiträge an Brillengläser und Kontaktlinsen. Das gilt beispielsweise bei krankheitsbedingten Refraktionsänderungen, Anpassungen nach Operationen oder Hornhauterkrankungen. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse oder dem zuständigen Augenarzt.

Tipps zur Auswahl einer Kinderbrille

Tipps zur Auswahl einer Kinderbrille

Eine Kinderbrille muss mehr noch als eine Erwachsenenbrille der Anatomie des Kindergesichts entsprechen, damit die Passform optimal ist. Lassen Sie Ihr Kind bei der Auswahl das letzte Wort haben.

  • Nützlich sind Federscharniere in den Bügeln. So sitzt die Brille bequemer. Die Bügel verbiegen beim Abnehmen nicht so leicht.
  • Der Nasensteg sollte möglichst weich sein, damit keine Druckstellen auf der empfindlichen Kindernase entstehen. Zwei weiche Seitenstege lassen sich der individuellen Nasenform anpassen.
  • Strapazierbare und flexible Materialien machen bei lebhaften Kindern jede Bewegung und jede Verformung mit.
  • Für den Sport führen wir besonders robuste Kinderbrillen.
  • Als weitere Besonderheit finden Sie bei uns hautfreundliche, allergiefreie, extraweiche, unzerbrechliche Babybrillen mit kleinkindergerechtem Nasensteg und an der Front einklickbarem Sportband.

Argus Optik ist gerne für sie da.Nehmen Sie jetzt Kontakt auf - oder kommen Sie spontan vorbei.

Kontakt